Über uns:

Wir, das sind Petra und Erwin Sedlmeier mit unseren Töchtern Tanya und Veronica.

Zu uns gehören unter anderem 5 Hühner, 2 Wasserschildkröten und mehrere Fische. Auch Collies und Mischlinge

verschiedenster Art gehörten lange Zeit zu uns. Nach dem Tod unseres Collierüden im Juli 2002 war schnell klar es

muss wieder ein Hund  ins Haus. Nur welcher? Er musste natürlich in erster Linie kinderlieb sein. Nach langem Bücher

durchforsten und Überlegungen entschieden wir uns zu einer Hovawartausstellung zu fahren um uns die Rasse einmal

genauer anzusehen. Der erste Hovi dem wir begegneten reichte, um zu wissen ein Hovawart muss es sein! Am 09.05.2003

war es dann endlich so weit unsere Cindy vom Gerolsbach kam zur Welt. Wir besuchten unsere kleine von der 3 Woche an einmal wöchentlich, um sie schon ein etwas kennen zu lernen und ihr ebenfalls die Chance zu geben uns kennen zu lernen. Am 05.07.2003

duften wir dann unseren ersten Hovawart mit nach Hause nehmen. Von nun an hieß es für uns auf in die Hundeschule.

Es dauerte nicht lange bis wir völlig mit dem Hundeplatz Virus infiziert wurden.

Mit Cindy wurde wöchentlich fleißig am Hundeplatz gearbeitet, so dass wir dann am 11.06.2005 erfolgreich die Begleithundprüfung

ablegen konnten. Auf Wunsch von Cindys Züchterin nahmen wir mit ihr am 09.11.2003 an der Nachzuchtbeurteilung teil und

von da an waren wir neugierig geworden und wollten wissen, wie sich Cindy in den darauf folgenden Prüfungen schlägt.

Doch weder die Jugendbeurteilung noch die Zuchttauglichkeitsprüfung war für sie ein Problem. Auch die weiteren

Zuchtvoraussetzungen wie HD-Röntgen und die vorgeschriebene Augenuntersuchung waren kein Thema. Nun mussten wir nur

noch an der RZV Züchterschulung teil nehmen und der Gründung unseres Zwingers vom Zehnergarten stand nichts mehr im Wege.

Im Oktober 2007 haben dann 9 kleine Hovis das Licht der Welt erblickt. Damit bewies uns Cindy, das sie nicht nur ein

wundervoller Hund ist sondern auch eine liebevolle und fürsorgliche Mutter. Wir hatten damals schon lange über einen

zweiten Hund nachgedacht, jedoch wollten wir unbedingt von unserer Cindy einen und somit blieb natürlich einer bei uns,

unser Wirbelwind Aischa. Cindy ist stolze Mama unseres A und B Wurfes und hat somit insgesamt 17 Hovis das Leben geschenkt.

Cindy ist seit ihrem 7 Geburtstag in den wohlverdienten Ruhezustand getreten, dass heißt mit ihr werden

wir definitiv keinen 3 Wurf machen, auch wenn das nicht alle verstehen. Unsere Cindy, wie auch all die anderen Hunde von uns,

sind und bleiben Familienhunde und wir sind nicht die art Züchter und das wollen wir auch gar nicht sein, die sagen sie müssen alle

3 Würfe machen.  Aischa hat es zu unserer großen Freude geschafft in die Fußstapfen ihrer Mama zu treten und hat uns

wiederum 2 gesunde Würfe geschenkt (C und D-Wurf). Da Aischa natürlich auch nur 2 Würfe in ihrem Hundeleben macht

kam die Überlegung einen Welpen zu behalten um die  "letzte Chance" zu nutzen wieder einen Hund aus dem eigenen Wurf

aufwachsen zu sehen. Naja wie sollte es auch anders sein?  Darija, liebevoll genannt unser "kleines Monster", blieb bei uns.

Sie bringt wieder ordentlich Schwung in das Rudel!

Nachdem uns mit 3 Hunden sowieso schon jeder für verrückt hält macht Hund Nr. 4 das "Kraut auch nicht mehr fett".

Somit zog Ende 2015 der kleine Sheltie-Rüde Evo, auch "Schlimmi-Kind" gennant, bei uns ein. Mit Evo ist unser Rudel nun

definitv entgültig vollständig.

 

Leider war uns die Zeit mit 4 Hunden viel zu kurz nur vergönnt und wir mussten uns im September 2016 am 25.03.2017 von

unserer Cindy verabschieden. Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht an unsere Cindy denken und wir vermissen sie schrecklich.

Darija hat zwischenzeitlich auch alle Hürden als Züchthündin im RZV bestanden, allerdings ist mit ihr derzeit kein Wurf geplant.

Zu schwer fällt uns allen jedes mals aufs neue der Abschied von den Zwergen.